Kartoffelernte in der EU

Im Westen und in der Mitte der EU wachsen die größten Kartoffelernten heran.

Der Grund für die hohen Erntemengen im Westen und in der Mitte der EU sind neben dem Flächenzuwachs die sehr hohen Erträge. Ein anderes Bild zeigt sich im Nordosten, Osten und Südosten. In Polen verringerte sich beispielsweise der Anbau drastisch. Der Anbaurückgang konnte von den besseren Erträgen nicht kompensiert werden. Ernteschätzungen gehen im Moment von einer EU-Ernte von 58,338 Mio. t (EU-28) aus. Dies entspricht einem Plus von 1,715 Mio. t. Betrachtet man nur die EU-15 (ohne Osterweiterung) wurde die Fläche leicht ausgedehnt. Hinzu kommt, dass es eine Verschiebung innerhalb der Verwendungsrichtungen gibt. Es wurden weniger Stärkekartoffeln und mehr Konsumkartoffeln angebaut.

Quelle: AMI Nr. 77

Übersicht

Erfahren Sie alles über unser Unternehmen. Wir freuen uns auf Sie.
mehr...