Goldor Bait erhält erneut Notfallzulassung in Kartoffeln

Diese Genehmigung gilt vom 01.02.-01.06.2015 ausschließlich zur Bekämpfung des Drahtwurms in Kartoffeln.

Für die Anwendung von Goldor Bait dürfen ausschließlich Geräte eingesetzt werden, die in der "Liste für die Ausbringung von Goldor Bait geeigneter Granulatstreugeräte" des Julius-Kühn-Instituts (JKI) aufgeführt sind. Durch diese Applikationsform können keine wirkstoffbelasteten Stäube in die Umwelt gelangen, da das Granulat nach der Ausbringung sofort mit Erde bedeckt wird.

Quelle: UNIKA 01/2015